Ortskernmanagement Jesteburg

Hintergrund

Jesteburg wurde in das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen. Das ist ein Förderprogramm des Bundes und der Länder, welches die zentralen Versorgungsbereiche von Städten und Gemeinden (Ortskerne) mit ihren verschiedenen Funktionen zum Förderschwerpunkt hat. Dabei geht es darum durch eine Kombination von Baumaßnahmen und einer Stärkung der Nutzungsvielfalt die Zentren in kleineren Gemeinden zu stärken und somit zur Erhaltung und Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und der Kultur beizutragen sowie gute Bedingungen zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu schaffen.

Entwicklungsziele für den Ortskern

  • Verbesserung der Qualität des Ortskerns als Standort für Versorgungseinrichtungen, Einzelhandel, Dienstleistungen und Kultur
  • (barrierefreie) Gestaltung der Verkaufsflächen und Neugestaltung von Plätzen Sanierung von ortsbildprägenden Gebäuden
  • Verbesserung der Kommunikation unter den Akteuren des Ortskerns

In Jesteburg wurden im Zuge der Bewerbung zur Aufnahme in das Förderprogramm bereits ein Masterplan für den Ortskern Jesteburg (2014) und im Jahr 2015 eine Voruntersuchung in Form eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes vorgenommen. In diesen Konzepten und Untersuchungen wurden Entwicklungsziele für den Ortskern formuliert, die durch verschiedene Maßnahmen mit Hilfe des Städtebauförderprogramms erreicht werden sollen.