Ortskernmanagement Jesteburg

Ihre Ideen sind gefragt!
Der Verfügungsfonds für Jesteburg

Das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ ermöglicht den Einsatz von Fördermitteln im Rahmen eines Verfügungsfonds zur stärkeren Beteiligung und Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern. Über den Verfügungsfonds besteht somit eine weitere Möglichkeit, private Maßnahmen im Sanierungsgebiet finanziell unterstützen zu lassen. Dabei soll der Verfügungsfonds helfen, Ideen zu realisieren, die zur Stärkung und Attraktivierung des Sanierungsgebietes beitragen.

Wir haben Ihnen Informationen rund um den Verfügungsfonds zusammengestellt. Untenstehend finden Sie alle wichtigen Unterlagen zum Download. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter, melden Sie sich bei uns und wir prüfen gemeinsam die Förderfähigkeit Ihres Projektes.

Wer entscheidet über die Förderfähigkeit?
Die Verfügungsfonds-Jury

Die Verfügungsfonds-Jury: v.l.n.r. Miriam Mewes (BauBeCon Sanierungsträger GmbH), Stefanie Lang (Jurymitglied),Gemeindedirektor und Kämmerer Henning Oertzen (Gemeinde Jesteburg), Heidi Seekamp (Jurymitglied), Michael Schröder (Jurymitglied), Cornelia Salje (Jurymitglied), Petra Bammann (Ortskernmanagement der cima) und Stefan Ilk (Jurymitglied)

Die Entscheidung über die Verwendung der Gelder erfolgt durch ein lokales Gremium, das sich aus Anwohnern, Vertretern von Vereinen, Organisationen sowie engagierten Gruppen zusammensetzen. Hierfür hat der Gemeinderat fünf Freiwillige ausgewählt. Das Foto zeigt die Jesteburger Jury bei einer Begehung durch das Sanierungsgebiet. Die erste Sitzung der Verfügungsfonds-Jury für den Jesteburger Ortskern ist für diesen Herbst geplant.

Weitere Informationen zum Verfügungsfonds finden Sie hier